Vorteile von Ingwer für stillende Mütter

Ist Ingwer sicher, wenn du stillst? Erfahren Sie mehr über die gesundheitlichen Vorteile, Nebenwirkungen, wie man Ingwertee zubereitet, und andere Kräuter zum Ausprobieren.

Mehr unter Babys

Ingwer (Zingiber officinale) ist eine gesunde, nahrhafte Pflanzenwurzel. Es ist ein traditionelles Hausmittel gegen Übelkeit oder Reisekrankheit. Aber kann es auch helfen, die Muttermilchversorgung zu erhöhen, und ist es sicher für stillende Mütter und Babys?

Was ist Ingwer?

Ingwer gilt als Kraut oder Gewürz, und es ist sowohl ein Gewürz als auch ein natürliches Medikament. Aufgrund des ausgeprägten Geschmacks ist es eine häufige Zutat in vielen Hauptgerichten, Backwaren und Tees. Es ist auch ein beliebter Softdrink-Geschmack. Als Medikament betrachten viele asiatische und nahöstliche Kulturen Ingwer seit Jahrtausenden als ein Allheilmittel. Ingwer soll das Immunsystem unterstützen, Entzündungen im Körper reduzieren und die Muttermilchproduktion erhöhen.

Ingwer und Stillen

In einigen Regionen der Welt erhalten Frauen direkt nach der Geburt eines Kindes Ingwer. Ingwer soll einer Mutter helfen, sich von der Geburt zu erholen. Es wird auch als Galactagogum angesehen, das die Milchproduktion stimuliert.

Während es Hinweise auf die Verwendung von Ingwer durch stillende Mütter gibt, gibt es nicht viele zuverlässige Untersuchungen über die Wirksamkeit von Ingwer, um eine gesunde Muttermilchversorgung zu erreichen. Eine im Jahr 2016 veröffentlichte Studie kam zu dem Schluss, dass die Verwendung von Ingwer als natürliche Methode zur Erhöhung der Muttermilch in der frühen postpartalen Phase vielversprechend erscheint. Natürlich ist mehr Forschung notwendig, um festzustellen, ob und wie Ingwer die Muttermilchproduktion auf natürliche Weise steigern kann.

Ingwer und der Geschmack von Muttermilch

Die Geschmacksrichtungen der Lebensmittel, die Sie essen, gelangen in Ihre Muttermilch und können den Geschmack Ihrer Milch verändern. Die Forschung zeigt, dass, wenn Mütter eine bestimmte Art von Ernährung oder bestimmte kulturelle Lebensmittel mit starken Aromen oder Gewürzen essen, ihre Kinder diese Lebensmittel leichter akzeptieren können, nachdem sie ihnen durch die Muttermilch ausgesetzt wurden. Wie Knoblauch hat Ingwer jedoch einen starken Geschmack und Geruch. Während die meisten Babys die Unterschiede im Geschmack der Muttermilch nicht stören, sind einige Kinder empfindlicher auf die Veränderungen und können sich weigern zu stillen. Wenn Ihr Kind wählerisch ist und nicht gut stillen kann, nachdem Sie Ingwer in Ihre Ernährung eingeführt haben, sollten Sie den Ingwer aufhalten, um zu sehen, ob das die Ursache sein könnte.

Sicherheit beim Stillen

Es gibt nur sehr wenig Forschung über die Sicherheit von Ingwer für stillende Mütter. Es gilt allgemein als sicher, und es ist nicht wahrscheinlich, dass es Nebenwirkungen oder Schäden für das Kind verursacht, wenn es in frischer Form oder in kleinen Dosen eingenommen wird. Natürlich sollten Sie immer mit Ihrem Arzt sprechen, bevor Sie mit neuen Medikamenten beginnen, einschließlich Kräuterergänzungen.

Sicherheit in der Schwangerschaft

Wenn Sie stillen und schwanger werden, können Sie möglicherweise weiterhin Ingwer verwenden. Ingwerwurzel ist bekannt dafür, bei Übelkeit zu helfen, und sie wird von schwangeren Frauen sicher gegen Morgenübelkeit verwendet. In Maßen ist bekannt, dass frischer Ingwer für Mütter oder Babys nicht schädlich ist. Während der Schwangerschaft sollte die Nahrungsergänzungsform Ingwer jedoch nur unter direkter Aufsicht eines Arztes verwendet werden. In sehr großen Mengen kann Ingwer gefährlich sein. Da es das Blutungsrisiko erhöhen und die Menstruation stimulieren kann, sollten Sie keinen Ingwer verwenden, wenn Sie eine vaginale Blutung haben oder eine frühere Fehlgeburt hatten.

Wie man Ingwer einnimmt

Ingwerwurzel: Sie können vielen Hauptgerichten frische oder rohe Ingwerwurzel hinzufügen. Es kann auf Lebensmitteln oder in Getränken gerieben, mit Gemüse sautiert, zu einem leckeren Salatdressing verarbeitet oder zu Keksen oder Brot gebacken werden. Die Rezeptideen sind endlos.

Ginger Ale: Ginger Ale ist ein koffeinfreies Erfrischungsgetränk, das mit Ingwer gewürzt ist. Sie können sicher Ginger Ale trinken, wenn Sie stillen, solange Sie es nicht übertreiben. Aber lesen Sie das Produktetikett sorgfältig durch. Nicht jedes Ginger Ale enthält echten Ingwer; einige Marken enthalten nur künstliche Ingweraromen.

Pulverisiertes oder getrocknetes Ingwer-Ergänzungsmittel: Besprechen Sie die Verwendung von Ingwerpräparaten mit einem Arzt. Ihr Arzt oder ein Stillberater kann mit Ihnen zusammenarbeiten, um das richtige Produkt und die sicherste Dosis zu bestimmen, die die besten Ergebnisse für Sie bringt.

Ingwertee: Kräutertee ist eine beruhigende Methode, um Ingwer zu konsumieren. Natürlich ist, wie bei allem anderen auch, Mäßigung notwendig, denn selbst zu viel Tee kann gefährlich sein. Du willst nicht mehr als 32 Unzen pro Tag trinken.

Wie man Ingwertee zubereitet

  1. Kochen Sie das Wasser in einem kleinen Topf auf dem Herd.
  2. Schneiden Sie ein paar Scheiben Ingwer aus der frischen Ingwerwurzel.
  3. Sobald Ihr Wasser kocht, nehmen Sie es vom Herd.
  4. Den Ingwer in das Wasser geben und 5 Minuten ruhen lassen.
  5. Den Ingwer entfernen und genießen.
  6. Um den starken Ingwergeschmack zu versüßen, können Sie einen Teelöffel oder zwei Zucker oder Honig hinzufügen.

Wo man Ingwer bekommt

Wenn Sie in einer warmen, feuchten, tropischen Gegend leben, können Sie Ihren eigenen Ingwer anbauen. Wenn nicht, ist frischer Ingwer in Supermärkten auf der ganzen Welt erhältlich. Kapseln können in Reformhäusern, Apotheken, im Internet oder überall dort gekauft werden, wo Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden.

Die gesundheitlichen Vorteile von Ingwer

In vielen Kulturen gilt Ingwer als Allheilmittel. Seine heilenden Eigenschaften gehen weit über das Stillen hinaus:

  • Übelkeit: Die bekannteste gesundheitliche Anwendung von Ingwer ist die Linderung von Übelkeit. Ingwer ist hilfreich bei Übelkeit und Schwindel im Zusammenhang mit Bewegungskrankheiten. Es wurde verwendet, um die Morgenübelkeit während der Schwangerschaft zu lindern, und es wird auch angenommen, dass es Übelkeit und Erbrechen bei Krebspatienten nach einer Chemotherapie reduziert.
  • Verdauungsprobleme: Ingwer kann eine Vielzahl von Magenbeschwerden lindern, darunter Blähungen, Blähungen, Krämpfe und Verstopfung.
  • Krankheit: Ingwer fördert das Schwitzen, um das Fieber zu senken. Viele glauben, dass es antivirale Eigenschaften sind, die helfen, Erkältungen, Atemwegsinfektionen, Halsschmerzen und die Grippe zu bekämpfen.
  • Schmerzlinderer: Die entzündungshemmende Wirkung von Ingwer soll Kopfschmerzen, Menstruationskrämpfe und Muskelschmerzen lindern.
  • Arthritis: Ingwer soll Schwellungen reduzieren und Schmerzen im Zusammenhang mit Arthritis lindern, da er die entzündungshemmenden Eigenschaften einer Substanz namens Gingerol im Ingwer hat.
  • Krebs: Da Gingerol sowohl ein Antioxidans als auch ein Entzündungshemmer ist, wird derzeit untersucht, ob es helfen kann, bestimmte Arten von Krebszellen wie Brust-, Eierstock-, Lungen- und Darmkrebs abzutöten.
  • Chronische Krankheit: Studien zeigen, dass Ingwer den Blutzuckerspiegel bei Menschen mit Typ-2-Diabetes senken kann. Es kann auch den Cholesterinspiegel senken und das Risiko von Herzerkrankungen verringern.
  • Durchblutung: Da Ingwer das Blut verdünnt und den Cholesterinspiegel senkt, soll er den Blutfluss im ganzen Körper verbessern.

Warnungen, Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Wenn es als Aromastoff oder in seiner frischen Wurzelform verwendet wird, ist Ingwer nicht als schädlich bekannt. Aber in großen Mengen kann alles gefährlich sein, besonders wenn Sie schwanger sind oder bestimmte gesundheitliche Probleme haben. Ingwer, genau wie jedes andere Kraut oder Medikament kann bestimmte Gesundheitsprobleme beeinträchtigen, die Sie haben oder Medikamente, die Sie einnehmen. Hier sind einige der Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie Ingwer verwenden:

  • Leichte Nebenwirkungen wie Magenverstimmung, Blähungen und Durchfall sind möglich.
  • In großen Mengen kann Ingwer das Blutungsrisiko erhöhen. Wenn Sie ein Blutungsproblem haben oder während der Geburt viel Blut verloren haben, sollten Sie keinen Ingwer verwenden, es sei denn, Sie sprechen zuerst mit Ihrem Arzt darüber.
  • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie Ingwer verwenden, wenn Sie bestimmte Medikamente wie verschreibungspflichtige Blutverdünner, Herz- und Blutdruckmittel oder Aspirin einnehmen. Ingwer kann diese Behandlungen stören.
  • Nehmen Sie keinen Ingwer ohne Rücksprache mit Ihrem Arzt ein, wenn Sie Medikamente gegen Diabetes einnehmen. Ingwer kann Ihren Blutzuckerspiegel auf ein gefährliches Niveau senken.
  • Verwenden Sie keinen Ingwer, wenn Sie eine Allergie haben. Und, wenn Ihr Baby eine Reaktion wie einen Ausschlag oder Durchfall entwickelt, nachdem Sie Ingwer verwendet haben, dann hören Sie sofort auf, es zu nehmen.

Es ist auch wichtig, mit Ihrem Arzt und dem Arzt Ihres Babys zu sprechen, wenn Sie über eine niedrige Muttermilchversorgung oder das Gewicht Ihres Babys besorgt sind. Ihr Arzt und der Kinderarzt können Sie und Ihr Kind untersuchen und überwachen. Sie werden Sie mit den Informationen und Lösungen versorgen, die Sie benötigen, um sicher zu sein, dass Sie genügend Muttermilch produzieren und Ihr Kind bekommt, was es braucht.

Like this post? Please share to your friends:
Risuem Perm
Schreibe einen Kommentar

;-) :| :x :twisted: :smile: :shock: :sad: :roll: :razz: :oops: :o :mrgreen: :lol: :idea: :grin: :evil: :cry: :cool: :arrow: :???: :?: :!: